Gute Nachrichten für Anleger in Seltene Erden: Der „Handelskrieg“ mit China verteuert die Preise für REE

Bereits im September 2010 konnten viele Investoren in Rare Earth Elements („REEs“ – Seltene Erden) von Exportstops chinesischer REE-Lieferungen profitieren: Die Marktpreise explodierten und stiegen teilweise um bis zu 3.000 Prozent. Ein ähnliches Szenario deutet sich aufgrund der amerikanischen Handelspolitik durch die Trump-Regierung gegenüber China an. Als dominierender Lieferant von Seltenen Erden und Technologiemetallen hat China alle Trümpfe in der Hand, um den USA den Zugang zu wirtschaftlich essenziellen Rohstoffen und REEs zu verweigern.

Für die Anleger wäre das eine gute Nachricht, denn ein erneuter Anstieg der Marktpreise für Seltene Erden und Metalle scheint äußerst wahrscheinlich. Die USA wären demnach gezwungen, ihre Rohstoff-Distribution neu auszurichten und auf die Suche nach neuen Handelspartnern zu gehen, der Fokus muss auf der Erschließung neuer, attraktiver Quellen liegen. Solange das nicht geschieht, können sich Anleger über REE-Preissteigerungen von mindestens 10 Prozent freuen, meinen die Experten für Vermögensbildung von der Multi-Invest Sachwerte GmbH.

Investieren in Seltene Erden mit der Multi-Invest GmbH

Mit 90 Prozent des weltweiten Angebots produziert China den größten Anteil der zur Verfügung stehenden REE-Materialien, darunter Lithium, Cobalt und Graphit. Ein Handelsstreit führt zwangsläufig zu einer globalen Preissteigerung, denn viele dieser Seltenen Erden sind zum Betreiben diverser technischer Geräte wie Handys, Fernseher, Windkraft- und Photovoltaikanlagen und Fahrzeugen unerlässlich. Auch zu militärischen Zwecken ist eine Nutzung bestimmter Erden notwendig: Laser, Raketenlenksysteme und Antriebsmotoren benötigen diese wertvollen Rohstoffe dringend. Ein Investment in diese wertvollen Materialien bietet sich insbesondere bei denjenigen an, die ein hohes Wertsteigerungspotenzial besitzen und deren chemische Konsistenz sich bei längerer Lagerung nicht verändert.

Die Experten der Multi-Invest GmbH sehen im Handel mit Seltenen Erden den Markt der Zukunft. Ein Investment könnte sich also gerade zum aktuellen Zeitpunkt sehr lohnen. In Kooperation mit einem von Europas größten Händlern für Technologiemetalle, der TRADIUM GmbH, bietet die Multi-Invest Sachwerte GmbH Privatanlegern eine beispiellose Anlagemöglichkeit: das Investment in Seltene Erden, speziell auch in Technologiemetalle. Darunter befinden sich unter anderem die Metalle Gallium, Germanium, Indium, Rhodium, Selen, Titan, Wismut sowie die Seltenerdoxide Cer, Dysprosium, Erbium, Europium, Neodym, Terbium und Yttrium. Anleger haben die Möglichkeit, sich entweder per Einmalzahlung, in Form eines Sparplans oder über ein Investment ähnlich einer Vermögensverwaltung diverse Erden zum Vermögensaufbau zu sichern. Die sichere Lagerung übernimmt Multi-Invest in Kooperation mit TRADIUM. Investoren müssen keine Abgeltungssteuer und keinen Zoll zahlen. Anders als bei Finanzinvestments spart sich der Anleger die Abgeltungssteuer und kann sein Kapital dadurch wesentlich gewinnbringender einsetzen. Dadurch erhält er einen krisensicheren Sachwert zum langfristigen Vermögensaufbau.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.