Investieren in physisches Gold oder Goldaktien? Experten raten zu realem Golderwerb

Gold bietet sich in ganz besonderem Maße als rentierliche Geldanlage für chancenorientierte Investoren an, die in Zeiten des Niedrigzinses Abstand von zinsgebundenen Anlageformen nehmen möchten.

Anleger, die sich hinsichtlich der privaten Vermögensbildung dazu entschließen, in Gold zu investieren, haben zwei Möglichkeiten: Entweder sie legen ihr Geld in Goldaktien an oder in physischem Gold. Zu letzterem bietet beispielsweise die Multi-Invest Sachwerte GmbH in Eschborn nahe Frankfurt am Main die Gelegenheit. Doch welche Assetklasse bietet sich mehr an? Physisches Gold oder Goldaktien?

Physisches Gold vs. Goldaktien

Das Investment in physisches Gold zählt zu den klassischen Sachwertanlagen. Man legt sein Geld in einen Rohstoff mit real existierendem Gegenwert an. Gold gilt als besonders stabil, wertbeständig und krisenbeständig zu sein und wird somit besonders gerne von sicherheitsorientierten Anlegern gewählt. Der Preis von physischem Gold entwickelt sich in der Regel antizyklisch zum Aktienmarkt. Das heißt, wenn die Börsenkurse fallen, steigt der Goldpreis in der Regel an.

Von der Sachwertanlage in physisches Gold explizit zu unterscheiden ist die Investition in sogenannte Goldaktien. Der Anleger investiert hier in Unternehmensanteile von Firmen, die im Goldabbau tätig sind. Da Aktien von Natur aus volatiler sind und daher anfälliger auf Unternehmenskrisen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen reagieren, sind sie, im Vergleich zu Sachwertanlage, weniger stabil.

Wer also hinsichtlich der finanziellen Absicherung auf Nummer sicher gehen möchte, sollte der Multi-Invest GmbH aus Eschborn bei Frankfurt am Main zufolge, auf das Investment in physisches Gold setzen. Nicht nur, weil es langfristige Sicherheit bietet und attraktive Renditen erwirtschaftet, sondern auch weil kurzfristige Trends positivere Entwicklungen im Vergleich zu Goldaktien zeigen.

Mit dem SutorGoldDepot von Multi-Invest in physisches Gold investieren

Marktexperten wie die Multi-Invest Sachwerte GmbH raten Anlegern dazu, circa fünf bis 20 Prozent des angelegten Geldes in real existierende Edelmetalle und hier im Speziellen in Gold zu investieren. Mit dem SutorGoldDepot, dass die Multi Invest GmbH in Zusammenarbeit mit der in Hamburg beheimateten Traditionsbank Sutor anbietet, wird chancenorientieren Anlegern die Möglichkeit des Feingolderwerbs gegeben.

Privaten Anlegern legt man den Goldsparplan nahe, der bereits eine Investition in Form eines monatlich zu entrichtenden Geldbetrags ab 50 Euro erlaubt. Investoren können aber auch mit einem Einmalbetrag ab 2000 Euro in das Investment einsteigen. Und auch für den Nachwuchs hält der Goldexperte Angebote bereit. Investitionen sind hier schon mit 25 Euro im Monat möglich.

Die Vorteile, die das Goldinvestment mit Multi-Invest mit sich bringt, können sich sehen lassen. Neben attraktiven Einkauf- und Verwahrkonditionen sind das durch den Wegfall von Mehrwertsteuer und Abgeltungssteuer insbesondere steuerliche Vorteile. Anlegern ist es selbst überlassen, ob Multi- Invest die Verwahrung für sie in entsprechend eingerichteten Sicherheitslagern übernimmt, oder, ob man das Geld zu Hause, etwa im heimischen Tresor, aufbewahrt. Eine Veräußerung des Goldes ist jederzeit möglich und zwar zum jeweils tagesaktuellen Goldkurs. Die Multi-Invest GmbH informiert ihre Investoren zweimal pro Jahr mittels eines Depotauszuges über die Entwicklung des individuellen Goldbestands inklusive der erwirtschafteten Rendite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.